Test
Download document

KLAJ, Johann

     

Auf güldenes Leben!

Auf güldenes Leben! glückliche Nacht!
Die Sonne hat sich zu Bette gemacht.
Ihr Gäste, halt' feste die Früchte der Reben!
Ein jeder sei wieder zu trinken bedacht.
Nun heißet geschnittene Gläser hergeben.
Wie? Trauret ihr, wenn die Fröhlichkeit lacht?
Auf güldenes Leben!

Der silberne Monde schimmert mit Macht,
Er führet auf die beflammete Wacht.
Die Zinken die winken, die Saiten die beben,
Man höret der Musik lieblichen Pracht.
Auf! lasset die Becher fein reihenweis heben!
Dem Bräutigam haben wir dieses gebracht:
Auf güldenes Leben!

…..

Herodes der Kindermörder

…..

Mariamne Herodes Gemählin

Mariamne war ein Zweig aus der Makkabeer Stammen

Wie Herodes ihr Gemahl hegte List-Lust-Lasterflammen;

So war ihrer Schönheit Gabe mit der Tugend ausgeschmükkt

Die auch in den Todesnöhten mit Gedult hervorgeblikkt.

An der frommen Königin hat die Boßheit sich gerochen

So gar/ daß der Lügenneid über sie den Stab gebrochen.

Sauff du Greuel-meuchelmörder/ sauff der Heldin edles Blut

Die dir/ sonder Weiberthrenen/ weiset mehr als Männermut

Herodes der Tyrann/ von düstrem Angesicht

In Sitten wütig wild/ Barbarisch in Geberden

Hat seine Grausamkeit gar gegen Gott gericht

Weil ihn der Menschen Mord nicht sättigt' auf der Erd ,

Er trug mit Trug die Kron/ der blutgemengte Koht

Der Bösen bester Freund/ der Frommen Tod und Noht:

Bis ihn der Frevelstoltz mit Jammer hat gestürtzet

Und letzt die Madensucht das Leben abgekürtzet.

…..