Test
Download document

BIERBAUM, Otto Julius


Letzter Wunsch.

Dass Deine Hand auf meiner Stirne liegt,

Wenn mich das Sterben in der Wiege wiegt,

Die leis hinüber ins Vergessen schaukelt,

Von schwarzen Schmetterlingen schwer umgaukelt.

Ein letzter Blick in Deine braunen Sonnen:

Vorüber strömen alle uns're Wonnen

In einer bitter-süssen Letztsekunde;

Ein letzter Kuss von Deinem warmen Munde,

Ein letztes Wort von Dir, so liebeweich:

Dann hab' ich, eh' ich todt, das Himmelreich,

Und tauche selig in den grossen Frieden:

Der Erde Holdestes war mir beschieden


Werbung

Sie sprach:

Hernach!

Er flog –

Sie trog.

Er sprach:

Ich möchte!

(O Schmach –

Der Schlechte!)

Sie lachte.

Ich auch!

(Der Achte

Im Bauch!)

Es passen

Die beiden

Sehr gut

Zusammen!

Was hassen

Und neiden?

Jung Blut

Muß rammen!

Denn los!

Famos!

Sie nicken

Und neigen.

Und ficken

Und schweigen.

Und krachen dir auch die Weichen:

Geh hin und tue desgleichen!