Test
Download document

DUERRENMATT, Friedrich

Der Richter und sein Henker

…..

Ich habe mit dir gespielt", antwortete Bärlach mit furchtbarem Ernst. "Ich konnte nicht anders. Du hast mir Schmied getötet, und nun musste ich dich nehmen.

"Um Gastmann zu töten", ergänzte Tschanz, der mit einem Male die ganze Wahrheit begriff.

"Du sagst es. Mein halbes Leben habe ich hingegeben, Gastmann zu stellen, und Schmied war meine letzte Hoffnung. Ich hatte ihn auf den Teufel in Menschengestalt gehetzt, ein edles Tier auf eine wilde Bestie. Aber dann bist du gekommen, Tschanz, mit deinem lächerlichen, verbrecherischen Ehrgeiz, und hast mir meine einzige Chance vernichtet. Da habe ich dich genommen, dich, den Mörder, und habe dich in meine furchtbarste Waffe verwandelt, denn dich trieb die Verzweiflung, der Mörder musste einen anderen Mörder finden. Ich machte mein Ziel zu deinem Ziel."

"Da haben Sie mich und Gastmann aufeinander gehetzt wie Tiere!"

"Bestie gegen Bestie", kam es unerbittlich vom anderen Lehnstuhl her.

"Dann waren Sie der Richter, und ich der Henker", keuchte der andere.

"Es ist so", antwortete der Alte.

…..