Download document

LINDENBERG, Udo



Durch die Schweren zeiten

Es geht nicht immer geradeaus

Manchmal geht es auch nach unten

Und das wonach du suchst

Hast du noch immer nicht gefunden

Die Jahre ziehen im Flug an dir vorbei

Die Last auf deinen Schultern, schwer wie Blei

Jeden Morgen stehst du auf

Und kippst den Kaffee runter

Deine Träume aufgebraucht

Und du glaubst nicht mehr an Wunder

Mit Vollgas knapp am Glück vorbeigerauscht

Was dich runterzieht

Ey, ich zieh dich wieder rauf


Ich trag dich durch

Die schweren Zeiten

So wie ein Schatten

Werd ich dich begleiten

Ich werd dich begleiten

Denn es ist nie zu spät

Um nochmal durchzustarten

Wo hinter all den schwarzen Wolken

Wieder gute Zeiten warten


Stell die Uhr nochmal auf null

Lass uns neue Lieder singen

So wie zwei Helikopter

Schweben wir über den Dingen

Und was da unten los ist, ist egal

Wir finden einen Weg so wie jedes Mal

Ich trag dich durch

Die schweren Zeiten

So wie ein Schatten

Werd ich dich begleiten

Ich werd dich begleiten

Denn es ist nie zu spät

Um nochmal durchzustarten

Wo hinter all den schwarzen Wolken

Wieder gute Zeiten warten

Wieder geile Zeiten warten

Ey, lass zusammenhalten

Dann kommt die Sonne durch

Wir sind doch Lichtgestalten

Ey, das weißt du doch


Ich trag dich durch

Die schweren Zeiten

So wie ein Schatten

Werd ich dich begleiten

Ich werd dich begleiten

Denn es ist nie zu spät


Um nochmal durchzustarten

Wo hinter all den schwarzen Wolken

Wieder gute Zeiten warten


Wieder geile Zeiten warten

Wieder gute Zeiten warten